Online-Angebote
/ Kursdetails

Demokratie in Deutschland: Chancen und Risiken plebiszitärer Elemente - Mehr (direkte) Demokratie wagen?

Was ist eigentlich Demokratie?
Veranstaltungsreihe der Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, dem vhs-Landesverband Rheinland-Pfalz und dem Initiativausschuss für Migrationspolitik in RLP
Im „Superwahljahr“ 2021 mit sechs Landtagswahlen u.a. in Rheinland-Pfalz und der Bundestagswahl wollen die Veranstalter*innen tragende Säulen der bundesdeutschen Demokratie beleuchten, die sich in der Vergangenheit bewährt haben. Welchen Bewährungsproben sind sie angesichts aktueller gesellschaftlicher Veränderungen und Krisen unterworfen? Gilt es, an ihnen festzuhalten oder bedürfen sie der Weiterentwicklung, um ihre Tragfähigkeit zu bewahren?

Chancen und Risiken plebiszitärer Elemente – Mehr (direkte) Demokratie wagen?
In der Bundesrepublik sind direktdemokratische Verfahren auf der Bundesebene nur sehr schwach ausgeprägt. Lediglich zur Ablösung des Grundgesetzes durch eine neue Verfassung und im Falle einer
Neugliederung des Bundesgebietes sieht das Grundgesetz Volksabstimmungen vor. In anderen Staaten, z.B. in der Schweiz sind Volkabstimmungen als Instrument der direkten Demokratie fast alltägliche Praxis: Dort gab es allein in den Jahren 2010 bis 2020 insgesamt 84 Volksabstimmungen. Die Forderung nach der Stärkung direktdemokratischer Verfahren war lange Zeit sehr exklusiv ein „linkes“ Projekt. In den letzten Jahren und mit ihrem Erstarken haben es sich rechtspopulistische Parteien und Bewegungen zu Eigen gemacht. Fordert also immer der mehr direkte Demokratie, der sich damit Unterstützung für die eigenen Anliegen und die eigene Programmatik verspricht? Und welche Erfahrungen hat unser Nachbarland Schweiz damit gemacht, unabhängig von tagesaktuellen politischen Kräfteverhältnissen viel mehr als Deutschland auf Elemente der direkten Demokratie zu setzen?

Prof. Dr. Markus Linden (Universität Trier)
Marie Jünnemann (Mehr Demokratie e.V.)
Moderation Dr. Florian Pfeil, WBZ

Status: Kurs abgeschlossen

Anmeldeschluss: 22.09.2021

Kursnr.: 212-1236

Beginn: Do., 23.09.2021, 18:30 - 20:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Online

Gebühr: 0,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Abgelaufen


Volkshochschule des Vogelsbergkreises

Im Klaggarten 6 | 36304 Alsfeld
Tel: 06631 792-7700
Fax: 06631 792-7710
E-Mail: info@vhs-vogelsberg.de

Sprechzeiten Geschäftszimmer

Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 13.00 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr

Büro Deutsch als Fremdsprache
Montag und Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr
und Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr