Gesellschaft
/ Kursdetails

Vortrag " Der Brexit und Irland" -Kooperation mit der Europaunion Vogelsberg-

Eine nach-imperiale Neurose und (eine) ihre(r) Folgen: Brexit und Irland - Konsequenzen eines britischen EU-Austritts für die "Insel hinter der Insel"
Die "irische See" zwischen der britischen Hauptinsel und ihrer kleinen, irischen "Schwester" scheint etwas breiter, um den Mull of Kintyre herum allerdings eher etwas schmaler geworden zu sein. Denn mit gut 62% bzw. 56% hatten Mehrheiten in Schottland bzw. Nordirland im Juni 2016 deutlich gegen einen EU-Austritt des Vereinigten Königreiches gestimmt. Zudem erweist sich die Republik Irland als äußerst zuverlässiges Mitglied der EU - trotz ihrer sehr engen Verbindungen zum United Kingdom.
Welche Folgen könnte nun der vollzogene "Brexit" für die Ökonomien und Sozialstrukturen der grünen Insel haben? Was könnte das Ausscheiden Großbritanniens aus der EU für die innerirische Grenze und das Verhältnis der beiden Irlands zueinander bedeuten? Wird sich in Nordirland gar die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Ausbrechens paramilitärischer Aktivitäten, die v. a. auch dank des Friedensabkommen von 1998 nahezu vollständig eingestellt wurden, erhöhen? Oder verbessern sich gar die Chancen für ein vereinigtes Irland? oder..?
Diese Fragen lassen sich erst nach einem Überblick über die wirtschaftliche, soziale und politische Entwicklung der heutigen Republik seit der Teilung Irlands in den 1920er Jahren sowie einer historischen und gesellschaftspolitischen Analyse des sol. Nordirlandkonflikts beantworten. Dabei wird u. a. das "Karfreitagsabkommen" von 1998 in seinen Grundelementen und in seiner Bedeutung für ein Zusammenwachsen der nordirischen Gesellschaft einerseits, der beiden Teile Irlands andererseits beschrieben. Wichtig aber wird auch sein, die durch den Brexit möglichen und wahrscheinlichen gesellschaftlichen Verwerfungen in beiden Teilen Irlands wie auch in Großbritannien zu bewerten. Mehr noch: Ist der Brexit (und aktuell beispielsweise auch die "Bearbeitung" der Corona-Pandemie) nicht auch Ausdruck einer potenziell extremen Krise der Europäischen Union?

Status: Plätze frei

Anmeldeschluss: 11.11.2021

Kursnr.: 212-1202

Beginn: Do., 11.11.2021, 18:00 - 20:00 Uhr

Dauer: 1 Treffen

Kursort: Alsfeld, vhs, Im Klaggarten 6, Raum EG 07

Gebühr: 0,00 €


Datum
11.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 20:00 Uhr
Ort
Im Klaggarten 6, Alsfeld, vhs, Im Klaggarten 6, Raum EG 07




Volkshochschule des Vogelsbergkreises

Im Klaggarten 6 | 36304 Alsfeld
Tel: 06631 792-7700
Fax: 06631 792-7710
E-Mail: info@vhs-vogelsberg.de

Sprechzeiten Geschäftszimmer

Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 13.00 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr

Büro Deutsch als Fremdsprache
Montag und Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr
und Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr