Detailansicht

Filmvorführung Atomkraft Forever

Einladung zur Fimvorführung Atomkraft Forever und Diskussion am Mittwoch, 06.Oktober 2021, 19:00 Uhr bis 21:15 Uhr im Lichtspielhaus in Lauterbach in Kooperation mit der Volkshochschule des Vogelsbergkreises

2022 steigt Deutschland endgültig aus der Atomkraft aus, weil das Risiko zu hoch ist, die Technik nicht beherrschbar. Doch es tun sich weiterhin nukleare Herausforderungen auf: Mit zigtausenden Tonnen radioaktiven Mülls, dessen Lagerung völlig unklar ist, mit dem gefährlichen Rückbau der Kernkraftwerke, der Jahrzehnte dauern und viele Milliarden Euro verschlingen wird, und mit Nachbarn, die am Menschheitstraum Kernenergie festhalten: Von 27 EU-Staaten betreiben 13 Staaten weiter Atomkraftwerke und der Ausbau schreitet voran. Der Kino-Dokumentarfilm „Atomkraft forever“ von Carsten Rau wirft einen ebenso profunden wie beunruhigenden Blick auf den absurden Aufwand beim Abriss eines gigantischen Atomkraftwerkes, auf die Suche nach einem Endlager, das eine Million Jahre und die nächsten zehn Eiszeiten überstehen soll, und ins Herz der französischen Atomindustrie, die den deutschen Ausstieg als "lächerlich" verhöhnt und noch mehr Kraftwerke will. Dabei zeichnet es den Film besonders aus, dass er sich auf keine Seite dieser seit Jahrzehnten zutiefst ideologisch geführten Debatte schlägt. „Atomkraft forever“ spart keine Argumente aus, auch wenn sie unliebsam sein mögen.

Programm:
19:00 Uhr Begrüßung
19:05 Uhr Filmvorführung „Atomkraft forever“
20:40 Uhr Diskussion mit Carsten Rau, Regisseur „Atomkraft forever“, und den Teilnehmenden Moderation: Simon Schüler-Klöckner, Friedrich-Ebert-Stiftung Hessen & Kirsten Wegwerth, Volkshochschule des Vogelsbergkreises
21:15 Uhr Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort
Lichtspielhaus Lauterbach
Neuer Steinweg 27
36341 Lauterbach (Hessen)

Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung, auch für Begleitpersonen, direkt beim Kino: post@lichtspielhaus-lauterbach.de; Telefon: 0800/080-1010

Wir beachten selbstverständlich die zum betreffenden Zeitpunkt geltenden Corona-Regeln für Veranstaltungen und informieren die Angemeldeten ggf. kurzfristig per Mail über Änderungen.
Aus organisatorischen Gründen versenden wir keine Anmeldebestätigung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung der Veranstaltung wenden Sie sich bitte im Vorfeld an die für die
Organisation verantwortliche Mitarbeiterin.

 

 

 

Zurück

Volkshochschule des Vogelsbergkreises

Im Klaggarten 6 | 36304 Alsfeld
Tel: 06631 792-7700
Fax: 06631 792-7710
E-Mail: info@vhs-vogelsberg.de

Sprechzeiten Geschäftszimmer

Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 13.00 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr

Büro Deutsch als Fremdsprache
Montag und Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr
und Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr